„Habe nun ach! Philosophie, Juristerei und Medizin, und leider auch Theologie! durchaus studiert mit heißem Bemühn. Da steh ich nun, ich armer Tor! und bin so klug als wie zuvor; heiße Magister, heiße Doktor gar, und ziehe schon an die zehen Jahr herauf, herab und quer und krumm meine Schüler an der Nase herum – und sehe, dass wir nichts wissen können!

Das will mir schier das Herz verbrennen!“ 

- Faust I, S. 354–365

Kryonik

Biostase ("Biokonservierung") bezeichnet die potentiell reversible Konservierung von Organismen. Findet Biostase bei tiefen Temperaturen statt, nennt man sie Kryostase. Und gilt eine Kryostase dem Versuch, Menschen für die Zukunft zu "konservieren", geben wir diesem Verfahren den Namen Kyonik.

Chirurgische Präparation vor dem Kryonisieren.
Chirurgische Präparation vor dem Kryonisieren.

Kryonik ist also, einfach gesprochen, das "Zwischenlagern" von Menschen durch Tiefkühlen. Sie beruht auf der Erkenntnis des schwedischen Chemikers Svante Arrhenius, dass u.a. biochemische bzw. enzymatische Prozesse bei sinkenden Temperaturen langsamer ablaufen und bei sehr tiefen Temperaturen sogar komplett zum Stillstand kommen.

Mit der Kryonik werden verschiedene Hoffnungen verbunden:

  • Schwerkranke Menschen könnten solange tiefgekühlt werden, bis das rettende Medikament entwickelt ist.
  • Unfallopfer könnten gerettet (bzw. transportiert) werden, die unter Feldbedingungen nicht zu retten wären. 
  • Neugierige Menschen könnten jetzt ihren Alterungsprozess stoppen und in einer fernen Zukunft weiterleben.
  • Lange Weltraumfahrten könnten ohne Alterungsprozess überbrückt werden.
  • Einige lassen sich sogar postmortal Kryonisieren, vielleicht kann man ihren verstorbenen Leib eines Tages wiederbeleben?
  • Nicht zuletzt weckt die Kryonik auch den tiefen Wunsch nach Unsterblichkeit. Zumindest diesen wird sie allein jedoch sicher nie erfüllen können.

Das Verfahren

a. Blut raus

Stand: 2016

Kommentare: 0

Impressum | Datenschutz | Sitemap
Diese Website darf gerne zitiert werden, für die Weiterverwendung ganzer Texte bitte ich jedoch um kurze Rücksprache.