„Habe nun ach! Philosophie, Juristerei und Medizin, und leider auch Theologie! durchaus studiert mit heißem Bemühn. Da steh ich nun, ich armer Tor! und bin so klug als wie zuvor; heiße Magister, heiße Doktor gar, und ziehe schon an die zehen Jahr herauf, herab und quer und krumm meine Schüler an der Nase herum – und sehe, dass wir nichts wissen können!

Das will mir schier das Herz verbrennen!“ 

- Faust I, S. 354–365

Illuminati Card Game

 

„INWO: Illuminat - New World Order“ ist ein komplexes Kartenspiel, dass von  Steve Jackson erdacht und durch dessen Unternehmen „Steve Jackson Games“  1982 erstmals verlegt wurde.

Mir geht es bei folgenden Ausführungen weniger um das Kartenspiel an sich, als um die darum herum entstandene Verschwörungstheorie. Laut dieser treffen die Karten Vorhersagen für zukünftige, jedoch längst geplante Ereignisse.

In den folgenden Zeilen werden nun die um diese Verschwörungstheorie entstandenen, bekanntesten und interessantesten Kartendeutungen referiert. Mein Ziel ist es bei diesen sachlich und objektiv zu bleiben.

Terrorist Nuke // nineeleven

Eine der wohl bekanntesten Spielkarten trägt die Bezeichnung Terrorist Nuke. Auf ihr sind zwei nebeneinanderstehende, identische Hochhäuser zu sehen. Dabei scheint eines der beiden gerade unter einer Explosion oder derartiges zu kollidieren.

 

Insbesondere das auf der Karte befindliche Bild erinnert sehr stark an die Anschläge vom 11.September 2001. Unter anderem flogen an diesem Tag 2 Verkehrsflugzeuge in das World Trade Center in New York City.

Ein weiteres Flugzeug flog an diesem Tag in das Pentagon, den Hauptsitz des US-amerikanischen Verteidigungsministeriums. Die Karte Pentagon zeigte in ihrer ersten Auflage bereits 11 Jahre vor dem Jahre 2001 ein brennendes Pentagon.

Combined Disasters, Japan 2011

Die Spielkarte Combined Disasters zeigt einen einstürzenden Turm. Auf diesem Turm ist eine analoge Uhr zu sehen, nach der es circa 2:53 Uhr bzw. 14:53 Uhr ist.

Von Befürwortern der Verschwörungstheorie um dieses Kartenspiel wird diese Karte oft mit den katastrophalen Vorfällen in Japan vom Jahr 2011 in Verbindung gebracht. Innerhalb kurzer Zeit kam es zu einem Erdbeben, einem Tsunami und einer Nuklearkatastrophe – kombinierte Desasters. Das große Töhoku-Erdbeben fand um 14:46 Uhr Ortszeit statt, was einer Zeitdifferenz von nur etwa 7 Minuten gegenüber der abgebildeten Uhrzeit entspricht. Dabei erinnert der Turm auf der Karte stark an dem auf dem tokioter Wakō Kaufhaus.

Die gezielte Auslösung der beiden Naturkatastrophen wird meist auf das US-amerikanische Forschungsprogramm HAARP zurückgeführt.

Eine Auswahl weiterer Karten und manch Deutung

Spielkarte

Deutung

   

Kill for Peace

Irak, Afghanistan, Korea, usw.

N.S.A.

globale Überwachungs- und Spionageaffäre durch die N.S.A..

Oil Spill

Ölkatastrophe im Golf von Mexiko

Population Reduction

sog. Chemtrails, Aluminium / Fluorid im Trinkwasser,

Chinas 1-Kind Politik, usw.

Moonbase

Von inszenierter Mondlandung bis Nazis auf dem Mars

Elders of Zion

viele verschiedene Verknüpfungen mit den

meist kritisch gesehenen Zionisten

Immortiality Serum

Forschung um daTelomerase

Secrets Man Was Not Meant to Know

Julian Assange

Fazit

Um Steve Jackson persönlich erzählt man sich interessante Geschichten. Ich kenne mich mit diesen jedoch zu wenig aus, um deren Glaubwürdigkeit beurteilen zu können. Zumal sie meist von Steve selbst stammen und so wohlmöglich nicht mehr, aber auch nicht weniger, als ein genialer Marketingtrick sein könnten.Nun können sie sich selbst ein Bild von dargelegter Theorie machen. Wie groß ist die „Trefferwahrscheinlichkeit“, bei einer solchen Fülle an Karten (229 Stück)?  Wie wahrscheinlich sind Treffer bei so vagen, interpretierfreudigen Vorhersagen? Oder bilden sie nicht präzise die sooft von Geheimbünden und Anhängern einer Neuen Weltordnung formulierten Ziele dar?

 

Ich persönlich halte nicht viel von dieser Theorie. Im Gegenteil, in meinen Augen werfen solche relativ haltlosen Spekulationen eigentlich ernstzunehmende Kritiker mit in ein schlechtes Licht. Interessant und mysteriös genug für diesen Artikel fand und finde ich die Theorie jedoch allemal.

 

# Der Moment, an dem du denkst eine Wahrheit gefunden zu haben,

wird der sein an dem du am weitesten von ihr entfernt bist.

Kommentare: 1
  • #1

    Oliver Helmuth (Montag, 04 August 2014 15:18)

    Ich sehe das ganze so ähnlich wie du und würde noch gerne hinzufügen, dass dieses Kartenspiel vielmehr mit den Ängsten der Amerikaner in den Achtziger Jahren zusammenhängt. Die Angst vor der Zerrüttung ihrer kapitalistischen Ordnung, einem Aufkeimen des Kommunismus und allgemeiner Angst vor Krieg und Gewalt, alles im Hinblick auf den kalten Krieg. Die Karten an sich haben gar nicht mal eine so große Aussage für die Zukunft, lediglich in einem historischen Kontext haben sie eine Aussage. Ganz ähnlich wie bei den Weissagungen des Nostradamus, eine Menge von wirren Aussagen, die eines Tages, in einen historischen oder zufällig aktuellen Kontext passen. Aber dadurch in einer Vernunft basierenden Weise auf die Zukunft schließen zu können, bezweifele ich ebenfalls.
    Netter Beitrag!
    Danke.


Impressum | Datenschutz | Sitemap
Diese Website darf gerne zitiert werden, für die Weiterverwendung ganzer Texte bitte ich jedoch um kurze Rücksprache.