„Habe nun ach! Philosophie, Juristerei und Medizin, und leider auch Theologie! durchaus studiert mit heißem Bemühn. Da steh ich nun, ich armer Tor! und bin so klug als wie zuvor; heiße Magister, heiße Doktor gar, und ziehe schon an die zehen Jahr herauf, herab und quer und krumm meine Schüler an der Nase herum – und sehe, dass wir nichts wissen können!

Das will mir schier das Herz verbrennen!“ 

- Faust I, S. 354–365

Georgia Guidestones

Die Georgia Guidestones bilden ein sagenumwobenes Monument aus Granitgestein im US-Bundesstaat Georgia. Das Gebilde ist etwa sechs Meter hoch und setzt sich aus sechs Granitplatten zusammen, in deren Mitte sich eine Platte mit weiteren vier Platten befindet. Es ist weder der aktuelle Eigentümer noch der Aufraggeber der Georgia Guidestones bekannt, eine unbekannte Person gab sie im Juni 1978 bei der Granite Finishing Company in Auftrag. Deshalb stellt sich vielen die Frage, ob und wenn ja wem der Initiator der G.G. welche Botschaft hinterlassen wollte.

In die Steinblöcke sind „zehn Gebote für ein Zeitalter der Aufklärung(Vgl. Thomas Paine) in acht moderne Sprachen und dieselben noch einmal gekürzt in vier altertümlichen Sprachen auf der Oberseite eingraviert. In das Deutsche übersetzt heißen diese:

Halte die Menschheit unter 500 Millionen in fortwährendem Gleichgewicht mit der Natur Lenke die Fortpflanzung weise um Tauglichkeit und Vielfalt zu verbessern.

Vereine die Menschheit mit einer neuen, lebendigen Sprache.

Beherrsche Leidenschaft – Glauben – Tradition und alles sonst mit gemäßigter Vernunft.

Schütze die Menschen und Nationen durch gerechte Gesetze und gerechte Gerichte.

Lass alle Nationen ihre eigenen Angelegenheiten selbst/intern regeln und internationale Streitfälle vor einem Weltgericht beilegen.

Vermeide belanglose Gesetze und unnütze Beamte.

Schaffe ein Gleichgewicht zwischen den persönlichen Rechten und den gesellschaftlichen/sozialen Pflichten.

Würdige Wahrheit – Schönheit – Liebe im Streben nach Harmonie mit dem Unendlichen.

Sei kein Krebsgeschwür für diese Erde Lass der Natur Raum.

 

Lass der Natur Raum.

Dabei stehen vor allem die streitbaren ersten beiden Gebote im Fokus der Diskussion von Verschwörungstheoretikern und werden oft mit dem Ziel einer neuen Weltordnung (Weltbevölkerungskontrolle, Weltsprache, Weltgerichtshof, Weltdenken, Weltherrschaft) und verschiedenen Geheimbünden in Verbindung gebracht. Es wird auf Deckungsgleichheit zwischen auf den Steintafeln direkt formulierten oder daraus indirekt interpretierbaren Richtlinien mit den Idealen und Motiven vieler öffentlicher, mächtigen Menschen aus Politik und Wirtschaft oder Gesellschaften verwiesen (z.B.: gezielte Depopulation, Eugenik).

Interessant sind des Weiteren die astronomischen Gegebenheiten rund um die G.G.. Die 4 Steinblöcke stehen rechtwinklig zueinander und orientieren sich an den Grenzen sowohl am jährlichen Verlauf, als auch an der Abweichung bei der ekliptikalen Länge der Sonne alle 18,6 Jahre. Der Block zwischen den Steinblöcken hat zwei astronomische Referenzen. Erstens lässt sich durch ein horizontales Loch stets der Nordstern beobachten. Zweitens korreliert ein vertikales Loch auf dem „Deckel“ mit der Tag-und Nachtgleiche und Sommer-und Wintersommerwende. All dies ist Gegenstand astrologischer und okkulter Deutungen.

Kommentare: 0

Impressum | Datenschutz | Sitemap
Diese Website darf gerne zitiert werden, für die Weiterverwendung ganzer Texte bitte ich jedoch um kurze Rücksprache.