„Habe nun ach! Philosophie, Juristerei und Medizin, und leider auch Theologie! durchaus studiert mit heißem Bemühn. Da steh ich nun, ich armer Tor! und bin so klug als wie zuvor; heiße Magister, heiße Doktor gar, und ziehe schon an die zehen Jahr herauf, herab und quer und krumm meine Schüler an der Nase herum – und sehe, dass wir nichts wissen können!

Das will mir schier das Herz verbrennen!“ 

- Faust I, S. 354–365

Der CDU-Parteivorsitz

Die CDU ist in den letzten Jahren immer mehr nach links gerückt und die SPD immer wirtschaftsliberaler geworden.

Man nehme sich nun einen der etablierten Politiker, Angela Merkel zum Beispiel, oder, noch schlimmer, Sigmar Gabriel, und gehe nach und nach folgende Adjektive durch:

- konservativ

- wirtschaftsliberal

- ökologisch

- sozialdemokratisch

- usw.

Ist Sigmar Gabriel sozialdemokratisch, wirtschaftsliberal oder konservativ? Bei jedem dieser Punkte ließe sich getrost "trifft teilweise zu" ankreuzen. Gabriel besitzt keinerlei Kontur. Genauso wenig wie Merkel oder auch Baerbock.

Die etablierten Parteien verlieren an Profil, weil sie seit etwa 20 Jahren taktisch und nicht mehr strategisch agieren, da sich ohne klare Kante einst die meisten Stimmen ergattern ließen.

Damit haben sie ein Vakuum an den politischen Rändern hinterlassen, das jetzt durch die AfD und Linke-Sammlungsbewegungen gefüllt wird. Viele Bürger haben das Gefühl, dass sie nur wirkungsmächtig gegen die herrschende Politik stimmen können, wenn sie AfD oder Linke wählen.

Friedrich Merz hätte die CDU wieder weiter nach rechts geführt, ihr somit wieder mehr Kontur gegeben, den demokratischen Diskus belebt und der AFD gemäßigte Wähler abgegriffen.

Hätte ein gemäßigtes CDU-Mitglied heute strategisch (Merz) oder aus Überzeugung (AKK) abstimmen sollen?

zum vorherigen Blogeintrag                                        zum nächsten Blogeintrag 

 

 

Liste aller Blogbeiträge zum Thema "Politik"

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Impressum | Datenschutz | Cookie-Richtlinie | Sitemap
Diese Website darf gerne zitiert werden, für die Weiterverwendung ganzer Texte bitte ich jedoch um kurze Rücksprache.