„Habe nun ach! Philosophie, Juristerei und Medizin, und leider auch Theologie! durchaus studiert mit heißem Bemühn. Da steh ich nun, ich armer Tor! und bin so klug als wie zuvor; heiße Magister, heiße Doktor gar, und ziehe schon an die zehen Jahr herauf, herab und quer und krumm meine Schüler an der Nase herum – und sehe, dass wir nichts wissen können!

Das will mir schier das Herz verbrennen!“ 

- Faust I, S. 354–365

Gründe und Beweggründe

Vorgestern habe ich mir das Gespräch von Richard David Precht mit Thomas Metzinger auf Youtube angesehen. Einer der interessantesten Gedanken in der knapp einstündigen Sendung war für mich das Bonmot, dass Menschen überwiegend nicht aus Gründen, sondern aus Beweggründen handeln. Der semantische Unterschied zwischen beiden Begriffen ist, dass „Gründe“ das Ergebnis einer rationalen Abwägung, einer sachlichen Analyse sind, während „Beweggründe“ gefühlsmäßige bzw. emotional getroffene Entscheidungen bedeuten.

Als typisches Beispiel wurde in der Sendung zwischen beiden Philosophen unser Verhalten bzgl. des Klimawandels diskutiert. Jedem halbwegs intelligenten Menschen auf diesem Planeten ist (rational) klar, dass sein Verhalten zerstörend auf unsere Welt wirkt. Trotzdem ist praktisch niemand ernsthaft bereit, sein Verhalten entsprechend zu ändern. Die Ursache besteht nach Ansicht von Precht und Metzinger darin, dass unser Verhalten auf das Leben in einer Primatengruppe von weniger als 100 Individuen evolutionär optimiert ist.

Überspitzt formuliert: Bestünde die Menscheit aus 100 Personen und wäre diese Gruppe bedroht, dann würden wir unser Verhalten sofort ändern, aber von den 7 Milliarden Menschen sind uns bis auf vielleicht 100 uns Nahestehende die anderen immer noch rund 7 Milliarden emotional piepegal. Wenn es ganz dick kommt, wird die Menschheit ihr Gesamtverhalten erst ändern, wenn in jeder Kleingruppe von Menschen Einzelne durch den Klimawandel ernsthafte Schäden erlitten haben werden bzw. das absehbar ist.

Auszug von: Dr. Ralf Poschmann

zum vorherigen Blogeintrag                                                                               zum nächsten Blogeintrag 

 

Liste aller Blogbeiträge zum Thema "Weltprobleme"

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Impressum | Datenschutz | Sitemap
Diese Website darf gerne zitiert werden, für die Weiterverwendung ganzer Texte bitte ich jedoch um kurze Rücksprache.