„Habe nun ach! Philosophie, Juristerei und Medizin, und leider auch Theologie! durchaus studiert mit heißem Bemühn. Da steh ich nun, ich armer Tor! und bin so klug als wie zuvor; heiße Magister, heiße Doktor gar, und ziehe schon an die zehen Jahr herauf, herab und quer und krumm meine Schüler an der Nase herum – und sehe, dass wir nichts wissen können!

Das will mir schier das Herz verbrennen!“ 

- Faust I, S. 354–365

Axel Stoll

Axel Stoll (1948-28.07.2014, Berlin) war ein promovierter deutscher Geologe[1], Autor, Betreiber eines Eigenverlags und Internetaktivist in Sachen Neuschwaben-land-Mythos aus Berlin. Der Name stammt von einer Antarktis-Expedition des Forschungsschiffs "Neuschwabenland" während der Nazi-Zeit. Heute steht der Begriff für den Mythos, dass sich Hitler am Ende des Zweiten Weltkriegs mit Elitetruppen und Wissenschaftlern in das antarktische "Neuschwabenland" zurückgezogen haben soll. Dort entwickelte man diesem Mythos zufolge Flugscheiben und moderne Strahlenwaffen, um irgendwann zurückzukehren und Deutschland sowie die ganze Welt von "Besatzungsmächten" zu befreien. Sich selbst bezeichnet Stoll als "Fachautor zum Thema Flugscheibentechnik und nonkonventionelle Energien".[2]

 

Stoll betrieb den ST-Verlag (Sinus-Tangentus-Verlag) und das "NSL-Forum" im Internet. Stoll war auch über einen Webshop des Freier Falke Verlags (siehe 
Simone Küstermann) Anbieter von kolloidalem Silber bzw. einem "Silber-Generator nach Dr. Axel Stoll" (inkl. beiliegender Schrift "Böhme, Klaus und Stoll, Axel: Heilung von Krankheiten mittels reinem Silber" von Dr. Axel Stoll und Klaus Böhme).[3] Nach Angaben der "Jungen Welt" von Februar 2013 vertrieb Stoll Antiagingmittel, "peruanisches Drachengift" und Schlankmacher und soll damit bis zu 15.000 Euro monatlich verdient haben.[4]

 

Eine offensichtliche antisemitische Grundhaltung kam durch die Verwendung von Begriffen wie "Elektrojude" (für Fernsehapparate) zum Vorschein, genauso wie durch die Formulierung "Das nächste Treffen findet an Führers Geburtstag statt".

Axel Stoll (Bild: YouTube)
Axel Stoll (Bild: YouTube)

Biographisches

Stoll studierte Geologie in Greifswald und arbeitete am Zentralinstitut für Physik der Erde der Akademie der Wissenschaften der DDR. Er gab an, zu DDR-Zeiten ABC-Waffenoffizier der NVA gewesen zu sein. Des Weiteren behauptete Stoll, als KGB-Offizier für Massenvernichtungswaffen verantwortlich gewesen zu sein und den aktuellen russischen Staatspräsidenten Putin persönlich zu kennen.[5]

Axel Stoll und das Internet

Nach Ansicht des deutschsprachigen Wikipedia-Artikels löste Stoll "aufgrund der von ihm vertretenen Verschwörungstheorien [...] einen Internet-Hype aus".[6]. Das Youtube-Video "Best of Dr. Axel Stoll - Teil 1" hatte innerhalb eines Jahres über 326.000 Aufrufe. Stoll lehnte das Projekt facebook ab (Zitat Stoll: "Facebook, das ist alles was für Psychopathen meiner Meinung nach"). Unbekannte richteten bei facebook einen Fake-Eintrag zu Stoll ein: "Dr. Axel Stoll, promovierter Naturwissenschaftler", der mit mehr als 5.600 "Gefällt mir"-Angaben bedacht wurde (Stand April 2013).

Verbreitete Verschwörungstheorien

Stoll verbreitete zahlreiche populäre Verschwörungstheorien, auch der absurdesten Art. So war er der Meinung, dass der Mond "in reichsdeutscher Hand", die Erde hohl und die Sonne in Wirklichkeit kalt sei.[7] Die Hypothese einer "kalten Sonne" wird auch von dem bayerischen Buchautor Matthias Härtel vertreten. Des Weiteren glaubte er an Verschwörungstheorien um die amerikanische Ionosphärenforschungsstation HAARP in Alaska, die seiner Meinung nach zu einer "Wetterkriegsführung" geschaffen worden sei. Nach Stoll sollen auch Erdbeben durch Menschen verursacht worden sein. Die Erde sei ein "Strafplanet" einer "galaktischen Föderation" Außerirdischer (auch "Galaktisches Imperium Aldebaran"). Pyramiden seien als Kommunikationssysteme zu Außerirdischen gebaut worden.

Neuschwabenland-Treffen

Die regelmäßig in Gaststätten in Berlin stattfindenden "Neuschwabenland-Treffen" (NSL-Treff) lassen sich mindestens bis zum Jahr 2002 zurückverfolgen.[9] Die auch als "Pressekonferenz" bezeichneten Treffen organisierten Axel Stoll und Peter Schmidt. Peter Schmidt ist auch Erfinder einer eindeutigen Umdeutung des Wortes "Nazi": Nazi stamme laut Schmidt von Nazareth; Jesus von Nazareth sei somit der erste Nazi gewesen. Der Begriff Nazi sei auch eine Koseform des englischen Nazirite (dieser Begriff hat jedoch nichts mit Nazareth zu tun[10]). Damit seien alle Christen heute Nazis. Schmidt: "Seien Sie also beglückt, wenn Sie jemand Nazi nennt...", denn Nazi bedeute "eine geheiligte Person". Schmidt soll laut taz auch verbreitet haben, dass im Rahmen von Impfungen Aidsviren gespritzt worden sein sollen, um die Menschheit langsam auszurotten.

 

In der Vergangenheit mischten bei den Neuschwabenland-Treffen Kawi Schneider, Christoph Kastius, ein Andreas Wolfgang Sauer und ein Thomas Keller ebenfalls mit. Regelmäßig erschien auch das NPD-Mitglied Frank Reitemeyer. Kastius besuchte spätestens seit Herbst 2005 die NSL-Treffen in der Gaststätte Spitteleck, wo er durch aggressive Zwischenrufe auffiel. Später wurde er wegen seiner Aggressivität verdächtigt, ein eingeschleuster "agent provocateur" zu sein. Diese Treffen rechtsgesinnter Verschwörungstheoretiker wurden in der Vergangenheit teilweise von "Radio Wahrheit" von Christoph Kastius als Videostream im Internet übertragen. Längere Zeit traf man sich im Restaurant "Roseneck" in Berlin-Britz, bis Unbekannte in einer Nacht im Frühjahr 2013 Farbbeutel gegen das Restaurant warfen und das Neuschwabenland-Treffen dort unerwünscht wurde. Daraufhin traf man sich im März 2013 in einem Chinarestaurant; weitere Treffen sollten in Berlin-Karlshorst in einem indischen Restaurant "Anmol" stattfinden. Zuvor traf man sich bis 2009 in einem Restaurant "Spitteleck", das in einem taz-Artikel als schmuddelige Ostberliner Eckkneipe mit stickigem Nebenzimmer bezeichnet wurde.

 

2005 berichtete die Sendung "Panorama" über das Neuschwabenland-Treffen.[11]

Axel Stoll als Gutachter für Aquapol

2003 trat Stoll als Gutachter für das Scharlatanerieprodukt Aquapol in Erscheinung. Aquapol soll auf eine physikalisch nicht nachvollziehbare Weise feuchte Mauern alleine durch seine Anwesenheit im Raum trocknen können. Stoll attestierte dem Produkt:

 

"Wenn man sich, wie in meinem fall mit der Physik des Wassers (x), der einheitlichen Feldtheorie unda. beschäftigt, so muß man zu der Folgerung gelangen, dass Aquapol aufgrund der extrem hohen Informationsstruktur des Wassers (ΦI) funktioniert, und tatsächlich, wie mir bekannt ist, funktioniert es auch! [...] Das mathematisch/physikalische Rüstzeug hierzu liegt in den Wellengleichungen beziehungsweise dem Gleichungskomplex der Maxwellschen Gleichungen. Allerdings muß hierbei klar hervorgehoben werden, dass die Maxwellschen Gleichungen (in integraler und differentialer Form) über- und untergeordnete Systeme besitzen. Die übergeordneten Systeme, welche oftmals durch orthodoxe Physiker nicht verstanden werden oder aus irgendwelchen Gründen weggelassen werden, führen aber gerade zu den offenen Systemen der sogenannten freien Energie beziehungsweise auch zum skalaren Elektromagnetismus (ΦEMSKAL). Aber gerade hier liegt auch der physikalische Schlüssel für das erfolgreiche Aquapol. [...] Zusammenfassung
Aquapol ist eines der schönsten Beispiele dafür, wie man nonorthodox mit einer deduktiven Denkweise vermeintliche physikalische Phänomene erfolgreich in die Praxis (Mauertrockenlegung) umsetzt!
Abschließend möchte ich als Naturwissenschaftler reinen Herzens sagen:
Aquapol funktioniert, obwohl es noch von vielen Wissenschaftlern geleugnet oder verschleiert wird. Die Wahrheit ist im Kommen, und sie ist nicht mehr aufzuhalten!!"
[12]

Axel Stoll im Dokumentarfilm "Die Arier"

Axel Stoll trat als Interviewpartner im Film "Die Arier" von Mo Asumang auf. Der Film wurde im April 2014 bei arte gezeigt und befasst sich mit dem Phänomen des Rassismus, dem Ku Klux Klan und der Idee vom "Herrenmenschen".

Zitate

·       "Allerdings muss ich gleich sagen: Bei mir beginnt die Mathematik, Physik und auch Geologie dort, wo das Hochschulstudium aufhört."

·       "Medizin ist Mathematik, Biologie ist Physik!"

·       "Ich habe nichts gegen Neger. Jeder sollte einen besitzen dürfen."

·       "Magie ist Physik durch Wollen!"

·       "Der Mensch ist eine energetische Matrix."

·       "Der menschliche Zellkern ist gleich pures Licht, sprich: schwarze Sonnen."

·       "Wenn ein Mensch autogen sein Kraftfeld verstärkt, könnte er im Extremfall schweben. Also levitieren."

·       "Irgendwann wird sich das Volk erheben und macht den Politikern den Garaus, dann können diese nicht mehr im Luxus leben. Dann ist es mit ihnen aus. Herrlich! Dabei denke ich an die Allee der Gehängten. Ich hab mir vorgestellt, wir nehmen Adlergestell, die Frankfurter Allee. Ne? Und dann noch an den Ku’damm. Müsste ausreichen. Stehen auf wackligen Bananenkisten und ich reise dann mit Motorradstiefeln ..., immer Zack, Zack, Zack, Böp, Böp, Böp, geht das weg [Anm. Stoll zeigt mit der Hand Stoßbewegungen und daraufhin Fallbewegungen]. Und wenn die erste Reihe aufgeknüpft ist, folgt die nächste. Und so wird das kommen. Gut. Danke für die Aufmerksamkeit."

·       Wer die GEZ bezahlt macht sich strafbar'.'

Weblinks

Videos

Werke

·       "Hochtechnologien im 3.Reich", Kopp Verlag (Thema "Flugscheiben")
 Volltext als pdf. Das Werk erschien auch im Amun-Verlag

·       Arno Mannich, Axel Stoll: "Bis heute unterdrückt - Das Wissen um die wahre Physik" (mit Bauanleitungen zu so genannten Freie Energie-Maschinen), Extrem Verlag 2005

·       "Auf der Suche nach Martin Bormann"

·       Böhme, Klaus und Stoll, Axel: "Heilung von Krankheiten mittels reinem Silber"

Quellennachweise

1.    Axel Stoll: "Zur Rhythmizität/Zyklizität und Korrelation des höheren Saxon der westlichen Altmark" (1984), Dissertation, Berlin, Zentralinstitut für Physik der Erde der Akademie der Wissenschaften der DDR. http://d-nb.info/212490702

2.    www.freie-physik.ch.vu/

3.    (16. Juni 2008)
Neues vom Freier Falke Verlag
Der Verlag für außergewöhnliche Publikationen und verborgenes Wissen
Neu im Online-Shop!
Silber-Generator nach Dr. Axel Stoll
Der Silbergenerator verfügt über eine Batterie, womit mittels der beiden Silberstäbe (Anode und Kathode bzw. Plus- und Minuspol) elektrolytisch Silber im Wasser gelöst bzw. abgeschieden wird.
Die Silberstäbe sind ca. 10 cm lang und verfügen über einen Durchmesser von 2,5 mm. Beide Silberstäbe (Anode und Kathode) werden vor Benutzung in die Schalter (einer schwarz, der andere rot) eingefügt und in ein Glas mit Wasser (0,2 Liter) eingetaucht. Silber scheidet sich ab (sichtbar an einem milchigen - hellgrauen Strahl an einer der beiden Stäbe). Etwa eine Minute die Stäbe im Wasser lassen und dann aus den Klemmen herausnehmen. Trinken Sie täglich oder alle 2 bis 3 Tage ein Glas Silberwassers. Bakterien werden im Körper abgetötet. Ihr Immunsystem wird erheblich gestärkt und bekämpft zahlreiche Krankheiten (siehe auch die beiliegende Schrift von Dr. Axel Stoll und Klaus Böhme). Da sich ein Silberstab nach Benutzungen schwärzlich verfärbt, reiben sie diesen mit Metallwolle ab, welche im Gehäuse beigelegt ist. Dr. Axel Stoll (Berlin)
Rechtlicher Hinweis
Eine Linderung bzw. Beseitigung von Krankheiten sichern wir ihnen bei keinem unserer Produkte zu. Dies wäre gesetzlich nicht zulässig und außerdem auch nicht seriös. Jeder Mensch ist unterschiedlich und reagiert individuell sehr verschieden. Die individuelle Verträglichkeit eines Produktes kann folglich unmöglich von uns garantiert werden. Die Diagnose und Therapie von Erkrankungen und anderen körperlichen Störungen erfordert die Behandlung durch Ärzte oder Heilpraktiker. Bitte wenden sie unsere Produkte nur nach Rücksprache mit ihrem Arzt oder Heilpraktiker an - dies gilt sowohl für Anwendungsgebiete als auch für Dosierungen.
Mit Metallwolle zur Reinigung und Manuskript 'Heilung von Krankheiten mittels reinem Silber' von Dr. Axel Stoll und Klaus Böhme.
84,99 Euro (versandkostenfrei) - Hier bestellen

Freier Falke Verlag & Versandhandel
Inh. Andreas Küstermann
Meisterstraße 7
31275 Lehrte
www.freier-falke.de

4.    http://www.jungewelt.de/2013/02-02/007.php?sstr=Hohle%7Cwelt

5.    www.youtube.com/watch?v=dKD0PUj78xk&t=6m Diskussionsbeitrag beim 234. Neuschwabenland-Treffen, ab 6:00 min.

6.    http://de.wikipedia.org/wiki/Axel_Stoll

7.    Sammlung von Zitaten Stolls.

8.    The AIDS Catch von Joan Shenton, London rethinking AIDS. Hochgeladen am 28.02.2011 Dispatches, Channel 4 1990. Challenges the infectious hypothesis in AIDS. Kontakt Peter Schmidt Autor, Dozent, Herausgeber + TV-Produzent seit 1987. Kramstaweg 23 D14163 Berlin D2 ++49 (0) 15205914754. neomatrix.berlin@gmx.de

9.    http://www.taz.de/!20362/

10. http://en.wikipedia.org/wiki/Nazirite

11. Der rechtsesoterische NSL-Stammtisch bei Panorama (ARD, 2005)

12. http://psiram.com/ge/images/6/65/Aquapol.htm.pdf

Gastbeitrag aus: Psiram

zum vorherigen Blogeintrag                                                                         zum nächsten Blogeintrag 

 

Liste aller bisherigen Blogeinträge

Kommentare: 0

Impressum | Datenschutz | Sitemap
Diese Website darf gerne zitiert werden, für die Weiterverwendung ganzer Texte bitte ich jedoch um kurze Rücksprache.