„Habe nun ach! Philosophie, Juristerei und Medizin, und leider auch Theologie! durchaus studiert mit heißem Bemühn. Da steh ich nun, ich armer Tor! und bin so klug als wie zuvor; heiße Magister, heiße Doktor gar, und ziehe schon an die zehen Jahr herauf, herab und quer und krumm meine Schüler an der Nase herum – und sehe, dass wir nichts wissen können!

Das will mir schier das Herz verbrennen!“ 

- Faust I, S. 354–365

Stehen Frauen auf Muskeln?

Dazu gibt es eine ganz interessante und wie ich meine vielsagende Studie. An ihr nahmen hinreichend viele Frauen aus allen Milieus, Altersgruppen usw. teil, d.h. sie ist repräsentativ. Den Frauen wurden verschiedene Bilder von Männern mit schmächtigem, dünnen, normalen, athletischen und "Bodybuilding"-Körpern gezeigt und zwei Fragen gestellt:

1. Mit welchem Körpertyp hätten Sie am liebsten ein One-Night-Stand?

2. Mit welchem Körpertyp würden sie am ehesten eine Beziehung eingehen?

Die Antworten wichen natürlich stark voneinander ab, zeigten jedoch eine klare und spannende Tendenz: Für den One-Night-Stand wählten die weiblichen Probanden deutlich muskulösere Männer, als für die Beziehung.

Wie ist das Ergebnis zu deuten? Ich persönlich glaube, dass es u.a. aufzeigt, dass Frauen:

A: in der Mehrheit schon auf Muskeln stehen. Es signalisiert Geborgenheit, Stärke, Schutz und ist nunmal schön (wenn es nicht "too much" ist) schön anzusehen.

B: Jedoch wissen, wie viel Arbeit hinter einem muskulösen Körper steckt und oft nichts lieber haben, als wenn ihr Freund ihnen Zeit und Aufmerksamkeit schenkt. Vor die Wahl gestellt also zwischen einem muskulösen Freund, der aber immer im Studio oder am Essen ist, und einem weniger muskulösen, der ihr aber das Gefühl von Bedeutung gibt und viel Zeit mit ihr verbringt, wählen die meisten Frauen deshalb eher letzteren.

Weitere Gründe könnten sein:

- Eifersucht: Bei muskulöseren Männern existieren mehr Mitbewerberinnen. Die Frau will den Mann aber für sich.

- Verlustängste: Wird ein Mann, der so viel Zeit, Geld und Schweiß in seinen Körper investiert, dies tun, um sich dann körperlich-sexuell auf eine Frau zu beschränken?

- Selbstzweifel: Ist man als Frau gut genug für den Typ, wenn man selbst nicht trainiert, Hüftspeck oder keinen straffen Hintern hat?

 

- Assoziationen: Vielleicht wirft ein gestählter Körper bei vielen Frauen ungünstige Suggestionen wie Dummheit, Grobheit und Oberflächlichkeit hervor.


Werte Frauen (und auch Männer), was meint ihr?

zum vorherigen Blogeintrag                                                                         zum nächsten Blogeintrag 

 

Liste aller bisherigen Blogeinträge

Kommentare: 1
  • #1

    WissensWert (Mittwoch, 14 September 2016 01:06)

    Just because someone desires you
    does not mean that they value you.

    Umso schwächer das Selbstbewusstsein- und bild eines Menschen ist, desto stärker wird er beides aus seinem sozialen Umfeld heraus beziehen. In Folge kann es passieren, dass man sich nur mit Leuten abgibt, die nett, gar nicht mehr kritisch zu einem sind, um so das eigene Selbstbewusstsein- und bild zu pushen und nicht zu gefährden.

    Eine ebenso schreckliche Konsequenz wäre es, sich zu verbiegen und notfalls alles zu machen, um vom anderen signalisiert zu bekommen, man sei toll und bedeutungsvoll.


Impressum | Datenschutz | Sitemap
Es darf kein Inhalt dieser Seite weiterverbreitet werden, sofern nicht mein Einverständnis dafür vorliegt.