„Habe nun ach! Philosophie, Juristerei und Medizin, und leider auch Theologie! durchaus studiert mit heißem Bemühn. Da steh ich nun, ich armer Tor! und bin so klug als wie zuvor; heiße Magister, heiße Doktor gar, und ziehe schon an die zehen Jahr herauf, herab und quer und krumm meine Schüler an der Nase herum – und sehe, dass wir nichts wissen können!

Das will mir schier das Herz verbrennen!“ 

- Faust I, S. 354–365

Kurzgedanken 2016

bedenke..
..Du kannst nicht einmal 1% des elektromagnetischen Spektrums sehen und weniger als 1% des akustischen Spektrums hören.
Während du das liest, reist Du mit 220 Kilometern pro Sekunde durch die Galaxie.
90% der Zellen Deines Körpers besitzen ihre eigene mikrobiologische DANN und sind nicht "DU".
Die Atome deines Körpers sind zu 99,9999999999999999% immaterieller, leerer Raum und keines von Ihnen zählt zu denen, mit denen du geboren wurdest, jedoch alle finden ihren Ursprung in einem Stern.
Menschliche Wesen besitzen 46 Chromosomen, zwei weniger als durchschnittliche Tomaten.
Es gibt keine zwei identischen Regenbogenwahrnehmungen. Die Existenz eines Regenbogens ist von konisch geformten Photorezeptoren in Deinen Augen abhängig, für Tiere ohne diese existiert der Regenbogen nicht. In diesem Sinne schaust du dir einen Regenbogen nicht nur an, du erschaffst ihn dir. Das ist ziemlich beeindruckend, insbesondere wenn du bedenkst, dass all die wundervollen Farben, die du siehst, nur 1% des elektromagnetischen Spektrums repräsentieren.

Die zwei großen Erkenntnisse über die Menschen:
1. Alle Menschen sind gleich.
2. Alle Menschen sind unterschiedlich.
Auf diesen beiden Erkenntnissen gründet ein Großteil aller Weisheiten.

Sie alle sagen, Liebe tut weh. Aber das ist nicht wahr.
Wenn Liebe im Nichts landet, tut es weh.
Wenn Liebe auf Ablehnung stößt, tut es weh.
Wenn Liebe zu Neid führt, tut es weh.
Wenn Liebe ein Ende findet, tut es weh.
Viele verwechseln diese Dinge -

Einsamkeit, Zurückweisung, Eifersucht und Abschied -

mit der Liebe.
Doch diese Dinge bedeuten gerade die Abwesenheit von Liebe.

Die Liebe selbst ist schön und das ist zugleich auch ihr einziger Schwachpunkt.

Weil die Liebe schön ist, geht mit ihr immer das emotionale Risiko einher,

sie zu verlieren und bei all den schmerzhaften Dingen zu landen,

die nicht Liebe sind.

Männer tun so, als ob sie dich lieben, tun es aber nicht.
Frauen tun so, als ob sie dich nicht lieben, tun es aber.

Is asking an introvert to open up as rude asking an extrovert to shut up?

What if i showed you all my flaws when we first met,
instead of showing you what you wanted to see?
Would you still feel the same way about me?

Das Schlimmste am Altern ist, seine Eltern altern zu sehen.

Wer anderen eine Blume sät, blüht selber auf.

Gute Freunde sagen gute Dinge hinter deinem Rücken und dir schmerzhafte Dinge in dein Gesicht. Bei schlechten Freunden ist es genau umgekehrt.

Menschen sollten geliebt und Gegenstände benutzt werden.
Viel zu oft geschieht es andersherum.

Nobody can go back and start a new beginning,
but anybody can Start today and make a New ending.

Es gibt zwei Situationen, die Männer in den Wahnsinn treiben:

1. Eine Frau
2. Keine Frau

I even overthink my overthinking.

Die neuzeitliche Form von Armut ist "Ich habe keine Zeit".

Die Lösung für all deine persönlichen Probleme heißt Salzwasser:

-      Schweiß,

-      Tränen,

-      oder Meer.

Frauen neigen dazu, sich zu unterschätzen, während Männer sich eher überschätzen. Sei es in Sachen Aussehen, Können, Prestige usw.
Im guten Fall führt das bei der Frau zu einem strebsamen Leben und beim Mann zur Selbstzufriedenheit.
Im schlechtesten Fall macht es die Frau chronisch Unzufrieden und den Mann selbstüberheblich.

Sometimes it's difficult to have a dick without being a dick.

Manchmal ist es gut, sich falsche Hoffnungen zu machen. Dann bleiben sie zwar ein Leben lang unbefriedigt und sterben auch mit einem. Es ist aber ungemein schlimmer, sie schon vor dem eigenen Tod zu beerdigen, falls sie einem so den Lebenssinn nehmen.

Die größte Scheiße im Leben bauen wir,
wenn wir zu viel fühlen, wo wir denken sollten
und wenn wir zu viel denken, wo wir fühlen sollten.

Ich glaube, dass der Mensch tendenziell lieber der Böse als der Dumme ist.

Ein Leben.
Nur eins.
Wie kommt es, dass wir nicht alle unseren wildesten Träumen hinterherjagen?

Angela Merkel regiert nicht, sie reagiert nur noch. Auf Umfragewerte, Probleme,… Antizipation scheint nicht so ihr Ding zu sein.

Pauschalurteile sind immer falsch. Ist dieses richtig?

Das Bedürfnis nach Partnerschaft und das Zentrieren des eigenen Lebens auf diese Beziehung, wenn sie dann aktual ist, scheint mir der gemeinen Frau ungemein viel höher zu sein, als beim durchschnittlichen Mann.

Die Partnerschaft ist der Sex der Frau.

Wenn alles passt, finde ich Frieden ×
Ich finde Frieden, dann passt alles.

Schade, dass einem auch abends nur die Dinge beschäftigen, die einem beschäftigen, und nicht mal etwas, das einen einschlafen lässt.

You can love a monster, it can even love you back, but that doesn't change it's nature.

Be with someone who makes you happy.

The world is changed by your example, not by your opinion.

The world is changed by your example, not by your opinion.

Irgendwie hat uns die Werbung auf den absurden Gedanken gebracht,
dass wir denken, wir könnten sparen, wenn wir Geld ausgeben.

Ist die Welt nicht viel zu vielseitig für einen Satz unendlicher Tiefe?
Oder ist dieser Satz so einer?

Hast du Zeit, meditiere 5 Minuten.
Falls du keine Zeit hast, meditiere 1 Stunde.

Mit einem Gang zu nieder hat sich noch niemand abgewürgt,

mit einem zu hoch schon.
Gönn dir Semigeschwindigkeiten im Leben.

Effiziensversessenheit ist eine alte, deutsche Volkskrankheit.

Der Mensch bekommt so oft nicht, was er will,

weil er meist gar nicht weiß, was er will.

 

Ehrlichkeit ist die höchste Form der Intimität.
Birgt, wenn man die Reaktion fürchtet, das höchste Schamgefühl.

Ja, aber ..?
Ja, aber warum ..?

Oft lassen Charaktereigenschaften Rückschlüsse auf die Leidenslaufbahn von Menschen zu. Viele Menschen sind nicht "böse", aber unsensibel, weil sie nicht nie für die Tragik des Lebens sensibilisiert wurden. Sie wissen nicht, wie es ist, zu leiden und stark zu bedürfen.

Scheitern ist nicht das Gegenteil von Erfolg, es ist ein Teil davon.

Some cry with tears, some with thoughts, others with poems.

In Relation zu all den durchlebens-, wissens-, fühlens-, wahrnehmens, etc.-werten Aspekten, die das Leben zu bieten hat, scheint es mir viel zu kurz geraten.

We are all living stories, waiting to be taken, read and unterstood.

Human Beings,
Not Human Doings.
Just - being a human Being.

I am not heartless
I've just learned to use my heart less.

Wer eine Blume mag, der pflückt sie.
Wer eine Blume liebt, der gießt sie täglich.

Gerade weil wir alle im selben Boot sitzen
ist es gut, dass wir nicht alle auf derselben Seite stehen.

When you have more than you need. Build a longer table, not higher fence. <3

Komödie = Tragödie + Zeit.

zum vorherigen Blogeintrag                                                                         zum nächsten Blogeintrag 

 

Liste aller bisherigen Blogeinträge

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    WissensWert (Donnerstag, 14 Juli 2016 01:44)

    Serien werden das bessere Kino (Game of Thrones)

  • #2

    WissensWert (Donnerstag, 14 Juli 2016 01:46)

    Das rechtfertigende Nachdenken sollte vor der moralischen Selbstpositionierung stattfinden,
    nicht danach.

  • #3

    WissensWert (Donnerstag, 14 Juli 2016 01:53)

    #VomErstenSemester

    Ich will, dass die Zeit, zumindest für die nächsten 1.00(0) Jahre, stillsteht.
    Ich will vieles studieren und entdecken, feiern und verwegen sein, seine Eltern noch sehen und intensive Widersehenszeiten haben. Dafür brauch ich Zeit.

    Und ich bin gespannt, was die Philosophie / das Philosophie Studium mit mir anstellen wird.

  • #4

    WissensWert (Donnerstag, 14 Juli 2016 02:08)


    Die Flüchtlingsproblematik ist eine klassische, moralische Dilemmasituation:

    - Wir sind moralisch verpflichtet, Menschen aufzunehmen, die vor Krieg und Terror flüchten.
    Rechte blenden diesen Punkt gerne aus.

    - Wir sind moralisch verpflichtet, nicht Menschen auf freiheitlich lebende und denkende Menschen loszulassen, die die mittelalterliche und protofaschistische Religion noch ernstnehmen, die bei ihnen zuhause zu Krieg und Terror geführt hat. Linke blenden diesen Punkt gerne aus.

  • #5

    WissensWert (Montag, 09 Januar 2017 21:59)

    Warum ich Karllson vom Dach hasse. Ich habe es schon als Kind gespürt, aber nicht in Worte fassen können. Das möchte ich jetzt nachholen.

    Filmausschnitt:
    Karlsson und Lillebror sind zusammen auf dem Rummel. Als Lillebror zwei Sahnebonbons aus der Tasche herausholt, stellt Lillebror fest, dass es ein großes und ein kleines Bonbon gibt. Er lässt Karlsson den Vortritt und dieser wählt ohne zu Zögern das große Sahnebonbon. Lillebror ist entsetzt, woraufhin Karlsson antwortet: „Du Geizkragen, gönnst mir nicht einmal ein Bonbon! Welches hättest du denn gewählt?“ Lillebror antwortet: „Na, das kleine Bonbon natürlich!“ Karlsson darauf vollkommen unverhohlen: „Na, das hast du ja jetzt auch. Warum regst du dich denn so auf?“

    Warum ist diese Situation so lustig und warum hegt man schlagartig Antipathien gegen den dicken Propellerjungen?
    Obwohl beide gleichermaßen nach dem größeren Stück trachten, also den gleichen Wunsch haben, gebietet es die soziale Norm, dem anderen das größere Stück als Zeichen der Höflichkeit anzubieten. Ob dieser die Gefälligkeit annimmt, ist unbedeutend. Es hätte auch sein können, dass Lillebror gar nicht den Wunsch hat, das größere Stück zu essen, weil er gerade auf Diät ist oder an einer Magen-Darm-Grippe leidet. Man setzt generell bei Süßigkeiten aber darauf, dass der innere (evolutionär bedingte) Schweinehund willensbildend ist und das Gegenüber zu der größeren Winterspeckreserve greift.
    Höflichkeit, man könnte sie auch als zugewandte Gegenseitigkeit bezeichnen, funktioniert als soziales Schmiermittel und wird in zivilisierten Gesellschaften nur aufgegeben, wenn das eigene Leben in Gefahr ist oder die Person aus unerfindlichen Gründen vor sozialen Sanktionen immun ist. Oder eben, wenn man Karllson vom Dach heißt.

    Karlsson übervorteilt Lillebror wider der gesellschaftlichen und sozialen Norm und begründet seine Missetat in der Regel unverschämterweise mit seinem Markenspruch „Das stört keinen großen Geist“, in dieser Filmszene aber mit Lillebrors vermeintlichem Wunsch, das kleinere Stück zu wählen. Hätte Lillebror das kleinere Stück genommen, könnte man in diesem Fall aber nur bedingt davon sprechen, dass diese Entscheidung seinen Wünschen entspricht. Lillebror subordiniert die kurzfristige Bedürfnisbefriedigung (das größere Bonbon) unter dem langfristigen Ziel einer zivilisierten, weil altruistischen Gesellschaft, zu der er gehören will. Obgleich wir evolutionär dazu verdammt sind, gegenüber der kurzfristigen Bedürfnisbefriedigung wenig wehrhaft zu sein (was nicht zuletzt der Medienkonsum oder die Adipositas vieler Menschen belegt), wird sich die Welt, paradoxerweise sogar das Glücksempfinden des handelnden Subjekts, nur durch langfristige Ziele zu einer besseren wandeln. Abhilfe schaffen kann man der Priorisierung der schnellen Bedürfnisbefriedigung, die zur Prokrastination, fehlender Selbstwirksamkeitserfahrung oder eben Fettleibigkeit führen kann, durch das häufigere Überwinden des „inneren Schweinehunds“. Je öfter man sich der kurzfristigen Bedürfnisbefriedigung widersetzt bzw. sich langfristigen Zielen widmet, desto leichter wird einem dies in Zukunft fallen. Die neuronalen Strukturen im Gehirn ändern sich mit ihrer Benutzung (Neuroplastizität).

    Karlsson macht keine Anstalten, dies zu tun. Keinen Gedanken verwendet er auf die Beachtung des Verkehrs-Zeremoniells, das hier nicht nur eine soziale Norm, sondern auch Selbstlosigkeit einschließt. Im Gegenteil, er ist ein Egoist, der auf Kosten der ihn durchfütternden Gesellschaft und seiner Freunde lediglich auf sein eigenes Wohl bedacht ist und vor allem durch Rücksichtslosigkeit brilliert. Die soziale Ordnung und Norm, die aus einer Vielzahl an tradierten (weil oft bewährten) Verhaltensweisen besteht, ignoriert er auf Kosten anderer und gewinnt dadurch nicht selten einen Gütervorteil gegenüber zivilisierten Mitmenschen.

    Pippi Langstrumpf, die oft mit Karlsson verglichen wird, kann auch als gesellschaftliche Außenseiterin gesehen werden und kokettiert gerade damit. Allerdings ist sie insofern zivilisiert, als dass sie gelernt hat, dass Altruismus und Selbstlosigkeit die Grundbausteine einer harmonischen Gesellschaft darstellen.

    Dieser Text ist hinsichtlich seiner Genese paradox. Er ist lang genug als dass man in ihm die Verfolgung langfristiger Ziele erkennen möchte, allerdings in einer prokrastinatorischen Anwandlung entstanden, mich von wichtigeren langfristigen Zielen abzulenken. Vor unserer dialektischen Eigenheit, zwischen kurzfristiger Bedürfnisbefriedigung und der Verfolgung langfristiger Ziele zu oszillieren, kann man sich wohl nicht gänzlich loslösen. Außer Karlsson, der Welt bestes Arschloch.

    #MankannauchausScheißePhilosophiemachen


Impressum | Datenschutz | Cookie-Richtlinie | Sitemap
Diese Website darf gerne zitiert werden, für die Weiterverwendung ganzer Texte bitte ich jedoch um kurze Rücksprache.