„Habe nun ach! Philosophie, Juristerei und Medizin, und leider auch Theologie! durchaus studiert mit heißem Bemühn. Da steh ich nun, ich armer Tor! und bin so klug als wie zuvor; heiße Magister, heiße Doktor gar, und ziehe schon an die zehen Jahr herauf, herab und quer und krumm meine Schüler an der Nase herum – und sehe, dass wir nichts wissen können!

Das will mir schier das Herz verbrennen!“ 

- Faust I, S. 354–365

Jesus Kreuzestod und die Theodizee

Warum starb Jesu den Kreuzestod?

Vielleicht musste Jesus stellvertretend für unsere Sünden hingerichtet werden. Dann ist Gott nicht allmächtig. Denn ein allmächtiger Gott muss nicht das Eine tun, um das Andere zu bewerkstelligen. Ein allmächtiger Gott könnte uns auch einfach so unsere Sünden vergeben, ohne dass sein eigener Sohn dafür qualvoll verenden musste. Der Inhalt der Bibel macht den Eindruck, dass Gott keine Allmacht über Sündenvergebung hat.

Vielleicht musste Jesus gar nicht am Kreuz sterben. Dann ist Gott nicht allgütig. Denn ein allgütiger Gott würde kein vermeidbares Leid zulassen. Ein allgütiger Gott würde seinen Sohn nicht grundlos leiden und sterben lassen.

Es gibt natürlich noch die Möglichkeit, dass Jesus nicht Gottes Sohn war. Doch dies tröstet einen Theisten keineswegs und löst die Theodizee auch nicht.

<<                         alle Blogeinträge                         >>

Kommentare: 0

Impressum | Datenschutz | Cookie-Richtlinie | Sitemap
Diese Website darf gerne zitiert werden, für die Weiterverwendung ganzer Texte bitte ich jedoch um kurze Rücksprache.