„Habe nun ach! Philosophie, Juristerei und Medizin, und leider auch Theologie! durchaus studiert mit heißem Bemühn. Da steh ich nun, ich armer Tor! und bin so klug als wie zuvor; heiße Magister, heiße Doktor gar, und ziehe schon an die zehen Jahr herauf, herab und quer und krumm meine Schüler an der Nase herum – und sehe, dass wir nichts wissen können!

Das will mir schier das Herz verbrennen!“ 

- Faust I, S. 354–365

Bungeesprung

Nun ist es endlich so weit. Wir schreiben den 14.07.2012 und ich fahre mit meinem Kumpel Sven nach Ertingen. Dort angekommen erwarten uns die Mitarbeiter des Erlebnisunternehmens Jochen Schweizer und legen uns sofort die nötigen Instrumente um uns und zurren diese fest. Nun heißt es für uns erst einmal eine Weile warten. Das wir dabei bereits den Personen zusehen können, die vor uns dran sind verstärkt das wohlige Kribbeln im Bauch. Nun bin ich auch schon dran und ein Hafenkran, an dem ein Seil und daran wiederrum meine Beine befestigt sind, hebt mich auf 50m Höhe hinauf. Jetzt erstreckt sich unter meinen Füßen der Schwarzachtalsee.

 

Mit angespanntem Körper lasse ich mich nach vorne kippen und falle kopfüber vom Kran herunter. Bis zur Schulter tauche ich in das Wasser ein und dann lässt mich das elastische Seil an meinen Füßen wieder nach oben schnellen.

Das Gefühl dabei ist einfach großartig.

Bungee mit Walgesänge

zum vorherigen Blogeintrag                                                                                zum nächsten Blogeintrag

 Liste aller bisherigen Blogeinträge

Kommentare: 0

Impressum | Datenschutz | Cookie-Richtlinie | Sitemap
Diese Website darf gerne zitiert werden, für die Weiterverwendung ganzer Texte bitte ich jedoch um kurze Rücksprache.