„Habe nun ach! Philosophie, Juristerei und Medizin, und leider auch Theologie! durchaus studiert mit heißem Bemühn. Da steh ich nun, ich armer Tor! und bin so klug als wie zuvor; heiße Magister, heiße Doktor gar, und ziehe schon an die zehen Jahr herauf, herab und quer und krumm meine Schüler an der Nase herum – und sehe, dass wir nichts wissen können!

Das will mir schier das Herz verbrennen!“ 

- Faust I, S. 354–365

Windmühlen

#

 

„Welche Farbe hat ein Dreieck?“,  frägt ein Suchender seine Freunde.

 

„Rot. Ein Dreieck ist rot.“, meint ein Jude und zeichnet ein rotes Dreieck auf ein Blatt Papier.

 

„Grün. Ein Dreieck ist grün.“, meint ein Christ und zeichnet ein grünes Dreieck auf ein Blatt Papier.

 

„Blau. Ein Dreieck ist blau.“, meint eine Muslima und zeichnet ein blaues Dreieck auf ein Blatt Papier.


Es entbricht ein großer Streit zwischen den 3 Mitmenschen über die Frage nach der Farbe eines Dreieckes. Dieser gipfelt in wilden Androhungen und physischen Auseinandersetzungen.

 

Der Suchende schüttelt den Kopf:

„Lasst es mit dem Dreieck. Lasst es dreieckig sein und findet eure Gemeinsamkeiten. Oder behaltet die Unterschiede im Kopfe bei, aber macht keine im Herzen.

Aber bitte, lasst uns wieder Freunde sein."

 

"Koexistenz beschreibt das gleichzeitige Vorhandensein verschiedener Systeme. Verstanden wird darunter oft das friedliche, aber unabhängige Nebeneinander zweier (mehrerer) Dinge." — hier: Utopia.
"Koexistenz beschreibt das gleichzeitige Vorhandensein verschiedener Systeme. Verstanden wird darunter oft das friedliche, aber unabhängige Nebeneinander zweier (mehrerer) Dinge." — hier: Utopia.

zum vorherigen Blogeintrag                                                                                zum nächsten Blogeintrag

 

Liste aller bisherigen Blogeinträge

Kommentare: 0

Impressum | Datenschutz | Cookie-Richtlinie | Sitemap
Diese Website darf gerne zitiert werden, für die Weiterverwendung ganzer Texte bitte ich jedoch um kurze Rücksprache.