„Habe nun ach! Philosophie, Juristerei und Medizin, und leider auch Theologie! durchaus studiert mit heißem Bemühn. Da steh ich nun, ich armer Tor! und bin so klug als wie zuvor; heiße Magister, heiße Doktor gar, und ziehe schon an die zehen Jahr herauf, herab und quer und krumm meine Schüler an der Nase herum – und sehe, dass wir nichts wissen können!

Das will mir schier das Herz verbrennen!“ 

- Faust I, S. 354–365

ZB-Direktfinanzierung

Zu den Funktionen einer Zentralbank zählt u.a. die Notenemission.

Dieses Privileg Banknoten zu erzeugen brachte der „Noten“bank ihren Namen.

 

# Die libertäre Szene fordert eine Aufhebung des gesetzlichen Notenmonopols.

In einem freien Währungswettbewerb, so argumentieren sie, 

würde sie zwangsläufig die beste Währung etablieren.

 

Zentralbanken legen einen Leitzins fest, zu dem sie das Geld z.B.: an Geschäftsbanken verleihen. Über die Kreditinstitute gelangt das geschöpfte Geld somit aus dem Nichts in den Umlauf.

 

 # Doch warum der Umweg? (rot)

Warum finanzieren die Zentralbanken den Kreditnehmer nicht direkt? (grün)

Fallbeispiel: Die Bank X überweist die Geldsumme Y von der EZB an den deutschen Staat.Indem sie die Geldsumme Y für einen weitaus höheren Zins weiterverleiht, als den von ihr dafür zuvor bezahlten Leitzins macht sie über das nächste Jahr einen Gewinn von einer Milliarde Euro.Ohne Risiken oder Aufwand (quasi nur ein „Mausklick“) und auf Kosten der deutschen Bürger, die die Bundesrepublik Deutschland über ihre Steuern mitfinanzieren.

 

Würde die EZB (bzw. eine Zentralbank allgemein) grundsätzlich, direkt und ausschließlich Geld an die Staaten transferieren, müssten sich diese nicht mehr auf dem freien Markt verschulden. Da die EZB selbst keine Profite einstreicht, könnte das durch den Zins generierte Geld wieder an die Staaten ausgeschüttet werden.

 

# erster, wichtiger Schritt, hin zur Entmachtung der Banken.

 

Das gewonnene Geld würde nicht mehr in den Taschen von Bankiers landen, sondern stände dem Staat zwecks Kitafinanzierung, Steuererleichterung, Entwicklungshilfe u.ä. zur Verfügung.

Ein Zeichen, dass mir wieder ein wenig Vertrauen in unsere Politik geben würde.


# nicht Politikverdrossen. Politikerverdrossen!

zum vorherigen Blogeintrag                                                                                zum nächsten Blogeintrag

 

Liste aller bisherigen Blogeinträge

Kommentare: 0

Impressum | Datenschutz | Cookie-Richtlinie | Sitemap
Diese Website darf gerne zitiert werden, für die Weiterverwendung ganzer Texte bitte ich jedoch um kurze Rücksprache.